Überzogen und überzeugt

Ich bin zwar Schweizerdeutsch- und Alemannisch-Verteidiger, aber es gibt da schon Grenzen. Helvetismen im Schriftdeutsch einzubauen, das ist herzig. Aber manche Auswüchse aus der Mundart sind nur falsch.

Kürzlich in einem Forum gelesen: “[…] ich war überhaupt nicht überzogen […]”. Das scheint aus der Zürcher (?) Mundart zu kommen, wo viele Leute “ich bin nöd überzoge gsi” sagen würden. Vielleicht liege ich falsch, aber im Khûrertütsch sind wir näher am Hochdeutschen: “i bin nit überzügt gsi”. “Überzoga”, das gibts dort nur im Konditorei-Jargon, obwohl man da wohl auch eher “mit XYZ-überzug” sagen würde statt den Passiv zu bilden.

Deshalb zum Merken: Überzogen ist man höchstens mit Schokolade, und wenn das bei einer geneigten Leserin einmal der Fall sein sollte, bitte unbedingt anrufen, ich kann da helfen. Ansonsten ist man überzeugt von etwas.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s